Rauenberg, 14.5.2020

Sehr geehrte, liebe Eltern,

nach wie vor bestimmt das Coronavirus unseren Alltag und stellt die Schulen und alle Beteiligten vor nie dagewesene Herausforderungen. Ich bedanke mich daher sehr herzlich bei meinem Kollegium, das sehr gute Wege gefunden hat, um mit ihren Klassen in Kontakt zu bleiben und bei Ihnen, liebe Eltern, die Sie Ihre Kinder bei der Stange halten und uns so in unserer Arbeit unterstützen.

Wir gehen nun am Montag, 18. Mai mit dem Schulstart der Viertklässler den ersten Schritt in Richtung Normalität. Die Anforderungen jedoch, die dabei an die Schule gestellt werden, Einhalten der Abstands- und Hygieneregeln, ermöglichen keinen gewöhnlichen Unterrichtsablauf. Die Klassen müssen mindestens geteilt werden und zeitlich gestaffelt in die Schule kommen, um zu viele Begegnungen auszuschließen. Dazu wurden „Trennwände“ errichtet, ein Zuviel an Schülertischen aus den Klassenzimmern entfernt, Laufwege im Schulhaus sowie die „Einbahnstraßenregelung“ festgelegt.

                                                                                                                       Rauenberg, 7.5.2020

Sehr geehrte, liebe Eltern,

so schnell ändern sich die Verhältnisse. Noch gestern ließ ich Ihnen die aktuelle Corona-Verordnung des Landes zukommen und heute sieht alles schon wieder anders aus.

Das gestrige Treffen der Ministerpräsidenten mit der Kanzlerin ergab unter anderem folgendes Ergebnis:

Die Schulen werden schrittweise geöffnet, wobei die 4. Klassen mit dem Präsenzunterricht am 18.5.2020 beginnen und durchgängig bis zu den Pfingstferien unterrichtet werden.

                                                                                                                    Rauenberg, 29.4.2020

Sehr geehrte, liebe Eltern,

leider hatte der gestrige Brief der Ministerin nicht den von uns allen dringendst erhofften Inhalt. Ich glaube, ich spreche für alle, wenn ich mir ein baldiges Datum und eine Perspektive wünsche. Da wir uns nun aber leider noch gedulden müssen, werden wir Ihre Kinder auch weiterhin auf andere Weise beschulen müssen.

Sie haben bemerkt, dass sich seit den Osterferien einiges geändert hat: Die Kollegen arbeiten in der Mehrheit mit der Plattform „padlet“, auf der zuletzt sehr erfolgreich Textbeiträge zum Welttag des Buches eingestellt wurden. Es finden „Videokonferenzen“ in überschaubarem Rahmen statt und die Kollegen sind in jeglicher Form mit Ihnen oder Ihren Kindern in Kontakt.

Liebe Eltern,

hiermit möchten wir Sie über die neuesten Informationen unserer

Kultusministerin Frau Dr. Eisenmann informieren:

Liebe Eltern,

die Schulpsychologische Beratungsstelle hat uns interessante Informationen zukommen lassen,

die für Sie bei der Durchführung des Homeschoolings vielleicht hilfreich sein könnten:

1. Elterninformation Lernen zu Hause

2. Tagesplan Covid 19

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.